Meine Arbeit bezieht sich auf die Anatomie und Physiologie des Körpers. Durch Anregung der Sensorik (Nervensystem) wird dem Körper ein klangorientiertes, stimmgerechtes Verhalten ermöglicht.
Dieser Zustand verhilft der Sprech- und Gesangsstimme zu Flexibilität, Sicherheit und Tragfähigkeit ohne grossen muskulären Aufwand.

Der Kehlkopf wird entlastet und es entsteht ein allgemeines Wohlbefinden. Die Stimme kann sich mit Leichtigkeit entfalten.

Das Angebot richtet sich an Menschen, die sich mit ihrer Stimme weiterentwickeln möchten, sei es aus beruflichen Gründen, wie auch persönlich.

Arbeitsgrundlage:
′Funktionale Methode nach Frau Gisela Rohmert‵, Lichtenberger Institut für angewandte Stimmphysiologie

www.lichtenberger-institut.de